jazz - matinées

Restaurant Chutz, Landhausquai 3, 4500 Solothurn

Sonntag, den 12. Dezember 2021 um 10:30 Uhr

CHRISTOPH GRAB`S REFLECTIONS

Lukas Thöni, tp
Christoph Grab, as/ts
Andreas Tschopp, tb
Bänz Oester, b
Pius Baschnagel, dr

New Monk! Die melodische Seite von Thelonious Monk - verpackt in wunderbare Arrangements und gespielt von fünf Musikern, die zu den spannendsten Improvisatoren der Schweizer Jazz-Szene gehören.

Christoph Grab widmet sich mit seinem grossartigen Quintett der Musik des Jazz-Visionärs Thelonious Monk, einem der originellsten und inspirierendsten Komponisten des Jazz, der es verstanden hat, Tradition und Moderne zu verbinden. Christoph Grab lässt Monks Kompositionen in seinen raffinierten Arrangements in ganz neuem Licht erscheinen, ohne dabei ihre Einfachheit aufs Spiel zu setzen und zeigt gleichzeitig, dass Thelonious Monk auch ein wunderbarer Melodiker war.

Sonntag, den 30. Januar 2022 um 10:30 Uhr

AMBASSADOR BIG BAND

Die "ABB" spielt die verschiedenen Stilrichtungen des Big-Band-Jazz wie den Swing, Cool Jazz oder den Jazz Rock, aber auch Funk und wenig Latin. Gelegentliche Streifzüge durch die Popszene bereichern zusätzlich das vielseitige Repertoire, welches von "Glenn Miller bis Michael Jackson" reicht. Oft zeigt sich die Band auch mit einer professionellen Sängerin und kann so ein breites musikalisches Bild anbieten.

Nebst unzähligen Auftritten an grossen und kleinen privaten und öffentlichen Anlässen, Jazz-Festivals, Lindy Hop Bällen, Hochzeiten, Big Band Wettbewerben, Fernsehauftritten, Show Cases usw. hat die and während all diesen Jahren auch 3 Tonträger aufgenommen. Nach 22 Jahren Präsenz in der Big Band Szene entstanden innerhalb von 8 Jahren "Flashback 1996" „Goldrush 2000“ und „Groove.com“ 2003. Und auf unserer Home Page und unter Youtube können jederzeit einige zumeist professionell erstellte Filmdokumente angeschaut werden.

Sonntag, den 22. Mai 2022 um 10:30 Uhr

HENDRIK MEURKENS QUARTET

Hendrik Meurkens, harmonica
Christian Gutfleisch, piano
Dominik Schürmann, bass
Elmar Frey, drums

Als einer der wenigen Mundharmonikaspieler, der regelmäßig Straight-Ahead- Jazz spielt (neben brasilianischer Musik), ist Hendrik in die Fußstapfen von Toots Thielemans getreten. Er hat über die Jahre seine eigene Stimme auf dem Instrument entwickelt. Meurkens gilt im Jazz als wichtigster Mundharmonika-Spieler seit Toots Thielemans und wurde im Jahr 2000 vom "International Harmonica Summit" in Minneapolis und 2001 vom "World Harmonica Festival" in Trossingen als Solist engagiert.